WFG Wirtschaftsförderung - Jade InnovationsZentrum

Events 2008


                                                                                                                     zurück
 

Maritime Wirtschaft Niedersachsen - Perspektiven der Seehafenstadt


Auf Initiative der WFG und der Biosphere kam die In­formations- und Diskussionsveranstaltung am 11. De­zember 2008 im BioTechnologie Zentrum zustande.
Herr Dr. Arno Brandt, Leiter der NORD/LB Regio­nal­wirtschaft, stellte den zahl­reichen Zuhörern die ers-
ten Ergebnisse der Studie über die Maritime Wirtschaft in Niedersachsen vor. Die­se Studie wurde vom Niedersächsischen Wirtschaftsministerium beauftragt und wird im Som­mer 2009 abgeschlossen sein.

Die Zeichen für Erfolg in Wilhelmshaven sind positiv, nicht nur allein durch den Bau des Jade Weser Ports. Sensorik, Mess- und Meerestechnik, vertreten in Wis­senschaft und Wirtschaft, weisen enorme Zukunftspotentiale auf. Maßgeblich zur Nutzung der Poten tiale in Wilhelmshaven und der Region ist jedoch eine starke Vernetzung von Wissen schaft und Wirtschaft. Besonders wichtig ist zudem das Mitwirken der Unternehmen und Institutionen bei der Befragung durch die NORD/ LB. Nur durch das Wissen um die Potentiale können die Weichen zur Maritimen Wirtschaft richtig gestellt werden.

oberes Bild: Teilnehmer der Podiumsdiskussion
linkes Bild: Moderator Dr. Theo Hengstermann, Optimare GmbH



Nano- und Biotechnologie – (Ein)Blick in die Zukunft
Veranstaltung vom 3. bis 5. Dezember 2008


Fasziniert waren die Gäste der Veranstaltung vom NanoTruck und „der Welt der kleinsten Di­mensionen“ mit ihren schier unerschöpflichen Möglichkeiten. Die Führungen durch den Truck aber auch das Praktikum mit dem Bau einer Farbstoffsolarzelle mit Hibiskustee fanden gro­ßen Anklang. Doch nicht allein die Chancen, auch die Risiken der Nanotechnologie wurden hinter fragt und rege diskutiert. 

Begeistert zeigten sich die Gäste auch vom Rahmen programm der Veranstaltung. Auf der umfangreichen Ausstellung informierten Un­ternehmen und Institutionen über ihre Akti­vitäten rund um das Thema Nano- und Bio­technologie. In verständlichen Vorträgen wurde zu dem die Vielfalt der Biotechnologie vorge­stellt.



NanoTruck vorm Gebäude


Auftaktveranstaltung
v.l.: Oberbürgermeister Eberhard Menzel, Dr. Monika Michaelsen und Referent Dr. Wolfgang Luther

Innovative Technologien brauchen Menschen, die etwas davon verstehen. So war der letzte Tag der Veranstal tung der Aus- und Weiterbildung im Bereich Nano- und Biotechnologie sowie der Bionik gewidmet.

Auch für das leibliche Wohl wurde im Esscafé gesorgt, wo Algenbrötchen oder Gemüsesuppe mit Meeresspaghetti probiert wurden.

Insgesamt eine runde und gelungene Veranstaltung.

Vorträge / Referenten
Zur Vergrößerung bitte gewünschtes Bild anklicken

                    

                

Ausstellung / Messe
Zur Vergrößerung bitte gewünschtes Bild anklicken

                

                

                

Nano Truck
Zur Vergrößerung bitte gewünschtes Bild anklicken

                     

                

Weitere Infos zur Tour des Trucks erhalten Sie unter www.nano-truck.de



Optimare erhält Auszeichnung beim Industriepreis 2008


Unter den ausgezeichneten Unternehmen des Industriepreises 2008 befindet sich auch die Firma Optimare AG. Die Initiative Mittelstand zeichnet fortschrittliche und innovative Produkte mit besonders hohem Nutzen und Funktionalität aus. Die Optimare AG erhielt eine von zwölf Auszeich­nungen für Ihr Produkt „SuperSol“ (Löslichkeitsmeßgerät) in der Kate­gorie Medi­zintechnik. Die Biosphere AG gratuliert zu diesem Erfolg!

Weitere Infomationen zur Optimare AG und dem Produkt "SuperSol" erhalten Sie hier.




Büro-Effizienz – Potenziale erkennen und nutzen!


Der Kostendruck auf Unternehmen und Verwal­tungsein richtungen steigt und somit auch der Wunsch, die im administrativen Bereich vorhan-
denen Ressourcen effizienter zu nutzen. Doris Evenburg, Geschäftsführerin und Inhaberin der
Firma Lean Administration, stellte am 8.7.2008 anhand von Praxisbeispielen die Grundlagen, Methoden und Werkzeuge für optimal organisierte Abläufe in der Verwaltung vor. Schnell wurde klar, dass auch große Veränderungen bereits klein am eigenen Arbeitsplatz beginnen. Transparent strukturierte Abläufe und Schnitt­stellen schaffen Ordnung und ermöglichen eine effiziente Arbeitsweise. Mit we­ni­ger Aufwand wird einfach mehr erreicht. 

Das Programm zur Veranstaltung finden Sie hier.

Im Bild: Referentin Doris Evenburg, Lean Administration




Mitarbeiterführung – Geheime Wissenschaft oder solides Handwerk?
Tipps und Tricks für Führungspersonal – aus der Praxis für die Praxis


unter diesem Motto initiierten die BIOSHERE AG und die factorzwei GmbH Werbe agentur & Unternehmensberatung aus Apen im Juni und Juli eine Vortrags- und Workshop-Reihe.

Unternehmer stehen irgendwann vor der Herausforderung, Aufgabenbereiche delegieren und sich auf ihre Führungsaufgaben konzentrieren zu müssen. Für diesen bedeutenden Schritt wurden Wege aufgezeigt, wie Führungsaufgaben und die Herausforderung der Personalentwicklung erfolgreich gemeistert werden können.

Die falsche Führungskraft am falschen Ort ist für alle Beteiligten eine hohe Be­las­tung. Der Vortrag „Hilfe, Führungskräfte gesucht! Wie finden und fördern?“ sen­sibilisierte die Teilnehmer für Methoden und Vorgehensweisen zur richtigen Per­sonalauswahl und Personalentwicklung.

Die Rolle als Vorgesetzter und Vorbild bewusst wahrzunehmen und Führungs­fehler zu vermeiden war das Thema des Vortrags „Die 25 größten Führungs­feh­ler“. Anhand von Beispielen für Konfliktsituationen aus der Praxis, in denen sich die Teilnehmer schmun zelnd wieder fanden, wurden Wege aufgezeigt, diese sou­verän zu meistern. Im weiter führenden Workshop „Führung ist solides Hand­werk“ vertieften Stefan Paurat und Tina Taute vom Unternehmen factorzwei die Grundlagen für eine erfolgreiche Führung. Die Inhalte boten den Teilnehmern aus unterschiedlichsten Unternehmen und Unternehmensstrukturen viel Gesprächs­stoff für anregende Diskussionen. Die Frage „Wie viel Führung braucht der Mensch?“ war davon nur eine. Im Fazit waren sich dann alle einig: Mitarbei­ter­führung ist keineswegs eine geheime Wissenschaft. Führungsstrategien mit ihrem Handwerkszeug müssen nur konsequent eingesetzt und gelebt werden.

Einige photographische Impressionen der Veranstaltungsreihe gibt es unter folgenden Links:

Impulsreferat „Die 25 größten Führungsfehler“ am 19. Juni 2008
Workshop „Führung ist solides Handwerk“ am 3. und 4. Juli 2008

Das Programm zu den Referaten und Workshops kann hier eingesehen werden.




Innovative Ideen – Erfindungen – Patente
Patentverwertungsveranstaltung im BioTechnologie Zentrum


Am Dienstag, den 06. Mai 2008 fand im BioTechnologie Zentrum in Wilhelmshaven zum zweiten Mal eine Patentverwertungsveranstaltung statt.

Patentierte Erfindungen und ihre rasche Markteinführung begründen nachhaltige Wett bewerbsvorteile von Unternehmen. Die Veranstaltung trug u.a. dazu bei, die Ver wertung patentfähiger und innovativer Vorhaben zu beschleunigen.

Interessierte Teilnehmer nutzten am 07. Mai das Angebot eines individuellen Beratungsgespräches.

Das Programm zur Veranstaltung finden Sie hier




Neue Kunstwerke bringen Frühlingsstimmung


Mit neuen Ausstellungstücken zaubert der Wilhelms­havener Künstler Klaus Evenburg seit Anfang März farbenfrohe Stimmung an die Wände des BioTech­no­logie Zentrums. Erneut ausgestellt sind 5 eindrucks­volle Gemälde, wofür sich die Biosphere AG abermals herzlich bedankt.

Ausgestellt sind die Bilder jeweils im Empfang des Erdgeschoßes, im 1. Obergeschoß linker Flur und im Konferenzraum sowie im Büro der Biosphere AG. Selbstverständlich können die Gemälde auch käuflich erworben werden. Möchten Sie die Gemälde gerne besichtigen? Dann sprechen Sie uns einfach an unter:
Telefon 04421 / 50 66 42-4.


"Cameluhn"
Acryl auf Leinwand
Format: 100 x 100



Mit dem „Renditehebel Einkauf“ zum unternehmerischen Erfolg


Die 23 Teilnehmer verschiedener Branchen und Un­ternehmen waren gefesselt von den vielseitigen Möglichkeiten, mittels effizientem Einkauf die Ge­winn­situation eines Unternehmens zu steigern. Dass Beschaffung und Einkauf für den Mittelstand wahre Erfolgsfaktoren sind, zeigten die Ausfüh­rungen von Herrn Thomas Deil von der WiDe Part­ners GmbH. Herr Deil berät selbst seit 2005 um­set­zungsorientiert vor allem mittelständische Unter­neh­men. Anhand von Beispielen erläuterte er für jeder­mann verständlich das Erfolgskonzept eines profes­sionellen Einkaufs. Bei anschließenden Gesprächen nutzten viele Interessierte die Möglichkeit eines in­di­viduellen Erfahrungsaustausches.



Referent des Abends:
Herr Thomas Deil
(WiDe Partners GmbH)


Das Programm zur Veranstaltung „Renditehebel Ein­kauf - Beschaffung und Einkauf als Erfolgsfaktoren für den Mittelstand“ die am 20.02.2008 im Bio­Technologie Zentrum statt fand, finden Sie hier.

Einige Einblicke in den anschließenden Gedankenaustausch:

          

links im Bild:                                                   im Bild: Frau Dr. Michaelsen im Gespräch
Herr Deil in angeregter Diskussion                      mit einigen Teilnehmern