WFG Wirtschaftsförderung - Jade InnovationsZentrum

Events 2011 

                                                                                                                   zurück

Hans-Werner Kammer (CDU) zu Gast bei der Biosphere AG

Der Bundestagsabgeordnete Hans-Werner Kammer (CDU) besuchte am 05.12.2011 die Biosphere AG.

Er informierte sich über die Erfolgsgeschichte des Jade InnovationsZentrums (JIZ) und der Biosphere. Besondere Themen waren der notwendige Erwei­terungs­bau zum JIZ sowie der vom ICBM in Kooperation mit der Jade Hochschule geplante Bau eines Zentrums für Maritime Technologien. Damit rückt die Vision eines Technologieparks deutlich näher.

Ausführlicher Pressebericht hier.


4H JENA ist seit Dezember neuer Mieter im Zentrum

Unser neuer Mieter 4H Jena Engineering GmbH kommt im "Fahrwasser" der bereits ansässigen universitären Ar­beitsgruppe "Marine Sensorsysteme" und bietet Ent­wick­lung, Fertigung und Vertrieb optischer, mechanischer und elektronischer Komponenten, Systeme und Geräte.

Für weitere Informationen zum Unternehmen oder unseren Mietern, finden Sie in unserer Rubrik Mieter entsprechende Links.


Gemeinsamer Erfindersprechtag der Oldenburgischen IHK und der IHK für Ostfriesland und Papenburg im Jade InnovationsZentrum

Auch in diesem Jahr fand der Erfindersprechtag der Kammern in Wilhelmshaven statt. Zusätzlich zu den Veranstaltungen in Oldenburg, Emden und Aurich hatte die Oldenburgische IHK und die IHK für Ostfriesland und Papenburg am 15. November 2011 in das Jade InnovationsZentrum nach Wilhelmshaven einge­laden.

Sowohl Vertreter von Unternehmen als auch Privatpersonen nutzten die Innovationsberater der beiden Kammern sowie ein Patentanwalt für Fragen rund um gewerbliche Schutzrechte, deren Forderung und Vermarktung.

Weitere Infos zu den Erfindersprechtagen finden Sie hier.


Erstes Treffen des Technologiestammtischs

Neue oder verbesserte Produkte reichen heute oft nicht mehr aus, um sich am Markt gegenüber Mitbewerbern durchzusetzen. Mehrwert, zum Beispiel in Form von Dienstleistungen und Gesamtpaketen werden gefordert. Dies war der Ein­stieg für das erste Treffen des Technologiestammtischs am 13. September 2011 im Jade InnovationsZentrum in Wilhelmshaven.

Wie es einem Stammtisch entspricht, steht der zwanglose Gedankenaustausch im Vordergrund. Unternehmensvertreter aus den unterschiedlichsten Branchen - Anlagenbau, Elektronik, Sensorik, Hydraulik - waren gekommen um über Erfah­rungen in der Zusammenarbeit mit Hochschulen, mit Förderprogrammen oder dem Erschließen neuer Märkte zu diskutieren. Aber auch wertvolle Hinweise über Zulassungen von Produkten in neuen Absatzmärkten oder Tipps für notwendige Versicherungen wurden ausgetauscht..

Der Stammtisch soll in regelmäßigen Abständen wiederholt werden. Für Anfang 2012 ist ein weiterer Termin geplant.

Interessierte Vertreter von technologieorientierten Unternehmen sind bei den Stammtisch-Treffen herzlich willkommen. Die Teilnahme ist völlig unverbindlich. Auskünfte erteilt Ihnen gern Frau Dr. Karin Brodisch, Tel.: 0441/2220-410.



Plakatwerbung an der Uni Oldenburg

Die Biosphere warb im Juli 2011 mit einem Plakat an der Universität Oldenburg.

Plakatwerbung an der Uni Oldenburg - Jade InnovationsZentrum





Ministerpräsident Mc Allister zu Gast bei Optimare

Anlässlich der Sommerreise des Ministerpräsidenten durch Niedersachsen wurde auch bei unserem Mieter Optimare am 14.07.2011 Station gemacht. In einer Firmenpräsentation mit Ausstellung informierte sich Mc Allister über die Forschungsaktivitäten und Projekte des Unternehmens.

Pressemitteilungen:
Titelblatt und Bericht der Wilhelmshavener Zeitung vom 15.07.2011

Weitere Infos zur Sommerreise erhalten Sie hier.

Besuch McAllister bei Optimare im Jade InnovationsZentrum     Besuch McAllister bei Optimare im Jade InnovationsZentrum
 


Biosphere nahm an 7. Nationaler Maritimer Konferenz teil

Auf Einladung des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie, des Nieder­sächsi­schen Ministerpräsidenten und des Oberbürgermeisters der Stadt Wil­helmshaven nahm Frau Dr. Monika Michaelsen an der 7. Nationalen Mari­timen Konferenz am 27./28. Mai 2011 auf dem Gelände des JadeWeserPorts in Wilhelmshaven teil.

Im Dialog zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung, Gewerkschaften, Politik und Administration aus Bund und Ländern wurden die Herausforderungen und Wege zur Sicherung der Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit der maritimen Wirtschaft Deutschlands beraten. In 6 Workshops wurden konkrete Handlungs­em­pfeh­lungen erarbeitet und wichtige Impulse zur weiteren Entwicklung der Bran­che gegeben.


Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie unter www.bmwi.de.



Spannender Impulsvortrag zum Thema "Web 2.0"

Vortrag zum Thema "Social Media und Web 2.0" im Jade InnovationsZentrum

Am 24.05.2011 fand bei der Biosphere ein interessanter Impulsvortrag zum Thema Social Media Marketing "Facebook, Twitter & Co. – Lassen Sie Ihre Kunden zu Fans werden" statt.

Mark Heyen, Inhaber der JadeMedia GmbH und Referent des Abends, erläuterte den zahlreichen Teilnehmern anhand vieler spannender Beispiele die Möglich­kei­ten und Chancen des Social Media Mar­ketings. Neben einem detaillierten Einblick über bestehende Netzwerke präsentierte Herr Heyen einen Leitfaden zum er­folg­reichen Aufbau einer Präsentation im Web 2.0.

Das Programm zur Veranstaltung finden Sie hier.

Einige Eindrücke der Veranstaltung:

Vortrag zum Thema "Social Media und Web 2.0" im Jade InnovationsZentrum   Vortrag zum Thema "Social Media und Web 2.0" im Jade InnovationsZentrum   Vortrag zum Thema "Social Media und Web 2.0" im Jade InnovationsZentrum   Vortrag zum Thema "Social Media und Web 2.0" im Jade InnovationsZentrum   Vortrag zum Thema "Social Media und Web 2.0" im Jade InnovationsZentrum

 


Optimare präsentiert sich auf der LASER World of PHOTONICS 2011
23. bis 26. Mai 2011, Neue Messe München


Die OPTIMARE Analytik GmbH & Co. KG präsentiert auf der diesjährigen LASER World of PHOTONICS, der Weltleitmesse für Optische Technologien mit über 1.000 internationalen Ausstellern, die leistungsstarken elektronenstrahl­ge­pump­ten Vakuum UV-Lichtquellen E-LuxTM.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Halle C1, Stand 144!



Informative Informationsveranstaltung zum Thema EU-Forschungsförderung

EU-Forschungsförderung Veranstaltung im Jade InnovationsZentrumBei der Biosphere fand am 19. Mai 2011 eine Informationsveranstaltung "EU-Forschungsförderung - Aktuelle Mög­lichkeiten für Unternehmen und For­schungseinrichtungen" im Jade Inno­vationsZentrum in Wilhelmshaven statt.

Die Referenten Melanie Albrecht und Ulrich Dammeyer von der NBank in Han­nover informierten die Teilnehmer über spezielle KMU-Programme und Projekte mit attraktiven Förderquoten. Ein Schwer­punkt lag insbesondere auf speziellen Möglichkeiten und Chancen in der EU-Förderlandschaft mit dem thematischen Fokus auf die Bereiche Maritime Wirt­schaft, Umweltwissenschaften und Informations-/Kommunikationstechnologien. Zudem gab es zahlreiche Tipps zur effizienten Projektpartnersuche und ge­mein­samen Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen, auch auf interationaler Ebene.

Im Anschluss an die Veranstaltung nutzten Interessierte die Möglichkeit eines persönlichen Gespräches mit den Referenten.

Den Programmablauf finden Sie hier.

 


NBank Beratungssprechtage in 2011


In ausführlichen Einzelgesprächen haben Interessierte die Gelegenheit, Ihr Vor­haben mit Vertretern der Förderbank NBank, der Wirtschaftsförderung in Wil­helmshaven GmbH sowie der Biosphere AG zu diskutieren. Sie erhalten dabei nicht nur Infor­ma­tionen, ob und wie ein Vorhaben mit öffentlichen Finanzierungs­hilfen unter­stü­tzt werden kann, sondern auch Hinweise zu Antragswegen und zu den not­wen­digen Antragsunterlagen. 

Stattgefundene Beratertermine:
16. Februar 2011
14. Mai 2011

Der nächste Sprechtag findet im nächsten Jahr im Jade InnovationsZentrum statt. 

Weitere Infos dazu unter unserer Rubrik "Events/Aktuelles".



Erfindungen erfolgreich vermarkten
Informationsveranstaltung am 24.03.2011 im Jade InnovationsZentrum

Die Biosphere AG ludt am 24.03.2011 zur kostenlosen Informations­ver­anstal­tung Rund um das Thema "Erfindungen erfolgreich vermarkten" ein. Am 25.03.2011 nutzten Interessierte zusätzlich die Möglichkeit zu individuellen Einzelberatungen.

Innovationen sichern Wettbewerbsvorteile. Doch der Weg von einer bedeut­sa­men Erfindung hin zur wirtschaftlichen Verwertung neuer Produkte und Verfah­ren ist oft sehr beschwerlich.

Wie können Erfindungen vor Produkt- und Markenpiraterie geschützt werden? Was ist bei der Vermarktung, insbesondere durch Lizenzvergaben, zu beachten? Hindernis für eine schnelle Umsetzung von Innovationen ist häufig auch die mangelnde Kenntnis der Unternehmen über das existierende Technologie­an­ge­bot z.B. in Hochschulen. Wie können innovative Technologien lizensiert und effi­zient verwertet werden? Diese und mehr Fragen beantwortete kompetent und praxisnah die EZN Erfinderzentrum Norddeutschland GmbH aus Hannover. Eben­falls eingegangen wurde auf Förderangebote, die für Beratungsleistungen und Entwicklungsvorhaben genutzt werden können. Zudem berichteten Erfinder und Unternehmer im Interview über ihre Erfahrungen.

Link zu www.innohand.deDie Veranstaltung ist ein Bestandteil des durch das niedersächsische Wirtschafts­ministerium geförderten Projekts INNOHAND (mit INNOvationen HANDeln).

Nähere Informationen zum Projekt INNOHAND gibt es unter www.innohand.de.

Informationen zum Programm finden Sie hier.

Einige Eindrücke der Veranstaltung:

Veranstaltung "Erfindungen erfolgreich vermarkten" im Jade InnovationsZentrum   Veranstaltung "Erfindungen erfolgreich vermarkten" im Jade InnovationsZentrum   Veranstaltung "Erfindungen erfolgreich vermarkten" im Jade InnovationsZentrum   Veranstaltung "Erfindungen erfolgreich vermarkten" im Jade InnovationsZentrum   Veranstaltung "Erfindungen erfolgreich vermarkten" im Jade InnovationsZentrum

 


Backpulver oder Anthrax? Biologische Kampfstoffe effizient nachweisen.
Erfolgreicher Vortrag am 16. März 2011 im Jade InnovationsZentrum


Teilnehmer Veranstaltung zu Biologischen Kampfstoffen im Jade InnovationsZentrum

Biologische Waffen, auch B-Waffen genannt, sind Krankheitserreger oder deren Toxine (Giftstoffe), die gezielt insbesondere gegen Menschen und Tiere ein­ge­setzt werden können. Trotz der Biowaffenkonvention, die 1975 in Kraft getreten ist und Biowaffen weltweit verbietet, bleibt eine Gefahr. Umso wichtiger ist es, biologische Waffen im Falle eines Verdachts identifizieren zu können – und dies rasch und effizient.

Das Unternehmen miprolab GmbH entwickelt innovative Schnelltests für den Nach­weis von biologischen Kampfstoffen. Gefährliche Bakterien, Toxine und Viren können so in wenigen Minuten und dazu Vor-Ort identifiziert werden. Frau Dr. Pagel-Wieder ging in ihrem allgemeinverständlichen Vortrag u.a. auf die Ge­fah­ren biologischer Kampfstoffe und deren Ausbreitungspfade ein. Auch wur­den verschiedene Nachweismethoden sowie die von miprolab entwickelten Schnell­tests vorgestellt und letztere auch in ihrer Handhabung präsentiert.

Das Programm zur Verantsaltung finden Sie hier.

Einige Eindrücke der Veranstaltung:

Veranstaltung zu Biologischen Kampfstoffen im Jade InnovationsZentrum    Veranstaltung zu Biologischen Kampfstoffen im Jade InnovationsZentrum    Veranstaltung zu Biologischen Kampfstoffen im Jade InnovationsZentrum    Veranstaltung zu Biologischen Kampfstoffen im Jade InnovationsZentrum    Veranstaltung zu Biologischen Kampfstoffen im Jade InnovationsZentrum



Öffentliche Sitzung zur Weiterentwicklung Jadeallee (ehm. Banter Kaserne) Vorstellung des Masterplans


Pressehinweis zur gemeinsamen öffentlichen Sitzung des Betriebs­aus­schusses der GGS und des Ausschusses für Planen und Bauen zum Thema "Jadeallee (ehem. Banter Kaserne) - Vorstellung des Masterplans" vom 13. Januar 2011 im Jade InnovationsZentrum.